zur Startseite der Uni-Tübingen
Institut für Sportwissenschaft – China Journal
 
Logo China Journal


  Idee
 
   
 

Die Idee zur Etablierung eines China Journals entstand 2005, als sich die Augen der Welt verstärkt auf China richteten. Die Faszination des gesellschaftlichen Wandels, der in dieser Nation schon seit einiger Zeit zu beobachten war, die Ergebnisse der Olympischen Spiele in Athen 2004 und die Tatsache, dass China die Olympischen Spiele 2008 ausrichtet, haben dazu geführt, dass sich auch die Interessen des Weltsports vermehrt auf China richteten, um keinen Schritt und keine Veränderung in der neuen großen Sportnation zu verpassen.



  Ziel
 
   
 

Im Rahmen des Forschungsprojekts "Organisation des Hochleistungssport" (durchgeführt unter der Leitung von Prof. Dr. Digel) wurden bereits detaillierte Befunde zum Thema "Sport in China" herausgearbeitet. Im Rahmen dieses Journals wurden diese Erkenntnisse laufend aktualisiert und mit Entwicklungen im gesellschaftlichen Umfeld des Sports in Zusammenhang gebracht werden.



  Zu den Verantwortlichen
 
   
 

Die Redaktion setzte sich aus Mitarbeitern und ehemaligen Mitarbeitern des Instituts für Sportwissenschaft unter der Leitung von Prof. Dr. Helmut Digel zusammen. Sie wurde von Studierenden des Studiengangs Sportpublizistik, chinesischen Partner in Deutschland sowie von Kontaktpersonen und Korrespondenten in Peking und Shanghai bei ihrer Arbeit unterstützt.




 © IfS Tübingen 2009

Impressum und Kontakt | E-Mail an den Webmaster | Home | Homepage der Uni-Tübingen